Dürener Meisterschaft im Blitzschach 2022

Am 20. Mai hatten sich 17 Blitzschachfreunde eingefunden, um den Dürener Meister im Blitzschach zu küren. Teilnahmeberechtigt waren alle Bürger Dürens sowie Mitglieder von Vereinen des Schachbezirks Rur-Erft. Die Bedenkzeit betrug pro Person 4 Minuten nebst 2 Sekunden pro Zug. Das Teilnehmerfeld wurde in 2 Vorrundengruppen eingeteilt.

 

Vorrundengruppe A

 
Rg.TeilnehmerDWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Pkte
1.Federau, Jürgen2124 XX 1 1 1 1 1 1 1 1 8,0
2.Bauchmüller, Franz-Josef1690 0 XX 1 0 ½ ½ 1 1 1 5,0
2.Leyens, Klaus1521 0 0 XX 1 0 1 1 1 1 5,0
2.Trinkel, Fabian1887 0 1 0 XX 1 0 1 1 1 5,0
5.Büchel, Jürgen1886 0 ½ 1 0 XX 1 1 1 0 4,5
6.Skorupa, Hans-Ingo1236 0 ½ 0 1 0 XX 0 1 1 3,5
7.Pingen, Peter1735 0 0 0 0 0 1 XX 1 1 3,0
8.Aretz-Yu, Arthur 0 0 0 0 0 0 0 XX 1 1,0
8.Klösgen, Kai1098 0 0 0 0 1 0 0 0 XX 1,0

 

Vorrundengruppe B

 
Nr.TeilnehmerDWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 Pkte
1.Germund, Marlon1760 XX 1 1 1 1 1 1 1 7,0
2.Voulon, Mario1975 0 XX 1 1 1 ½ 1 1 5,5
3.Gülpen, Markus1983 0 0 XX 1 1 1 1 1 5,0
4.Sowinski, Maik1135 0 0 0 XX 0 1 1 1 3,0
5.Hansen, Martin1675 0 0 0 1 XX 0 1 1 3,0
6.Lentzen, Markus1803 0 ½ 0 0 1 XX 1 0 2,5
7.Königs, Josef1461 0 0 0 0 0 0 XX 1 1,0
7.Wergen, Udo1218 0 0 0 0 0 1 0 XX 1,0

 

Stichkampf um Platz 4: Hansen - Sowinski 0-1

 

Die ersten Vier jeder Gruppe kamen unter Mitnahme der Vorrundenergebnisse ins Finale. Dort spielte jeder der Qualifizierten aus Gruppe A gegen jeden der Qualifizierten aus Gruppe B.

Meisterrunde

 
Rg.TeilnehmerDWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 Pkte
1.Germund, Marlon1760 XX 1 1 1 1 1 1 1 7,0
2.Federau, Jürgen2124 0 XX ½ 1 1 1 1 1 5,5
2.Voulon, Mario1975 0 ½ XX 1 1 1 1 1 5,5
4.Gülpen, Markus1983 0 0 0 XX 1 1 ½ 1 3,5
5.Sowinski, Maik1135 0 0 0 0 XX ½ 1 1 2,5
6.Leyens, Klaus1521 0 0 0 0 ½ XX 0 1 1,5
7.Bauchmüller, Franz-Josef1690 0 0 0 ½ 0 1 XX 0 1,5
8.Trinkel, Fabian1887 0 0 0 0 0 0 1 XX 1,0

 

Stichkampf um Platz 6: Bauchmüller - Leyens 0-1

 

Nach drei Stunden anstrengenden Spiels stand der Sieger und Dürener Meister im Blitzschach 2022 fest: Verlustpunktfrei hat sich Marlon Germund vom SV Sindorf durchgesetzt. Entscheidend war die letzte Runde, in der er die Partie gegen den späteren Zweiten Jürgen Federau erfolgreich bestreiten konnte. Jürgen Federau hatte zuvor seine Vorrundengruppe souverän gewonnen.

 

 

Von links: Jürgen Federau, Marlon Germund (mit Pokal), Mario Voulon